Gartengestaltung und Außenanlagen
Schreibe einen Kommentar

Zisternen, Wassertanks und Fäkalientanks

Wasser- und Fäkalientanks

Wasser ist die Quelle, die das Leben erst möglich macht. Aus diesem Grund gilt es, die Wasserressourcen zu schützen und sinnvoll einzusetzen. An diesem Punkt kommt die Nutzung des Regenwassers ins Spiel. Wie Zisternen und Wassertanks zur cleveren Nutzung beitragen können, erfahren wir in diesem Ratgeber.

Der ökologische Weg der Wassernutzung

Die effiziente Nutzung von Regenwasser sollte bei Besitzern von Häusern großgeschrieben werden. Es gibt viele Gründe, die für die Anschaffung einer Zisterne bzw. eines Wassertanks sprechen. Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass die Qualität des Regenwassers um einiges höher ist als die des Trinkwassers. Dies liegt vorrangig an den Härtegraden, die mit Kalk einhergehen.

Regenwasser kann nicht nur im Garten zum Einsatz kommen, sondern ebenso im Haushalt. Die Wäsche wird ohne Zusätze weicher und bleibt kalkfrei. Der Umweltschutz steht an oberster Stelle. In Hochwassergebieten entlasten sie und in regenarmen Gegenden sorgen sie für Entspannung bei der Versorgung mit Wasser.

Thema Abwasser – Fäkalientanks

Wer Wasser verbraucht oder nutzt, muss natürlich das Wasser auch auf irgendeine Weise entsorgen. In der Regel sind Häuser und Grundstücke an die regionale Abwasserentsorgung sprich an die Kanalisation angeschlossen. Dies ist aber nicht immer möglich oder gegeben.

Da sich in den letzten Jahren diesbezüglich die Gesetze und Auflagen geändert haben, müssen entsprechende Vorkehrungen getroffen werden, um das Abwasser aufzufangen. Hierfür eignen sich Fäkalientanks, in denen das (Ab-)Wasser aufgefangen werden kann, um dann von einem externen Anbieter per LKW abgesaugt und anschließend entsorgt werden kann. Einige Beispiele, wie ein solcher Fäkalientank aussehen kann zeigt die Seite www.mosertankshop.de

Die Wahl der richtigen Wasser- und Fäkalientanks

Zisternen und Wasserbehälter gibt es in unterschiedlichen Größen. Für Haushalte, die lediglich ihre Pflanzen im Garten wässern wollen, ist die Anschaffung der klassischen Regentonne empfehlenswert. Die größeren Varianten stellen Zisternen aus Beton oder Kunststoff dar. Zisternen aus Beton halten großem Druck stand und können unterhalb des Grundwasserpegel verbaut werden. Die leichte und kostengünstigere PE-Kunststoffvariante ist ebenso formstabil, sollte jedoch nicht allzu tief im Erdreich versenkt werden.

Der Einbau der richtigen Wassertanks

Oft ist die Hilfe eines Fachmanns anzuraten, da dieser den Bedarf berechnen kann. Maßgebend sind die Niederschlagsmenge und der eigene Wasserverbrauch. Zudem sind Leitungen und Anschlüsse zum Haus einzuplanen. Bevor der Einbau erfolgen kann, sollten sich Hausbesitzer mit den zuständigen Behörden in Verbindung setzen.

Diese können eine genaue Auskunft über die rechtlichen Bedingungen geben. Der Vorgang ist mit ein wenig Aufwand und Kosten verbunden, kann sich aber lohnen. Die Regenwassernutzung hilft nachhaltig zu handeln.

Kategorie: Gartengestaltung und Außenanlagen

von

Hauptberufliche Online-Texterin und Redakteurin. Bereits seit 2007 arbeite ich auf selbstständiger Basis im www. Als Mutter von 4 Kindern verfüge ich über umfangreiches Wissen in den Bereichen, Kinder, Familie, Haus, Garten, Gesundheit und Immobilien. Dies sind auch meine beruflichen Kernthemen im Bereich Texterstellung, Social Media und virtueller Assistenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.