Alle Artikel in: Sicherheit im Eigenheim

Marderbekämpfung

Marderbekämpfung in Haus und Garten

Der Marder (Mustelidae) ist ein in ganz Europa beheimatetes Kleinraubtier und gehört zur Gruppe der hundeähnlichen Raubtiere(Carnivora). Während der Baummarder eher zurückgezogen und scheu in den Wäldern lebt, macht der Steinmarder den Menschen immer mehr zu schaffen. Gar nicht scheu, besucht er vor allem nachts unsere Häuser und Garagen oder macht sich wie selbstverständlich an den unserem Lebensraum zu schaffen. Leider sieht man oft erst an den Beschädigungen, dass er einem einen Besuch abgestattet hat, was oft sehr große finanzielle Einbußen mit sich bringt. Der Marder unter der Motorhaube Früher vermutete man, dass Marder sich von dem warmen Kabelmaterial in Autos angezogen fühlen, da es Fischmehl enthalten hat. Mittlerweile geht man davon aus, dass sich Marder aufgrund ihres Revierverhaltens bestimmte Orte aussuchen und sie – ähnlich wie bei den Hunden – mit Duftmarken versehen. Dies scheint solange unproblematisch zu sein, bis ein zweiter Marder das Revier entdeckt und, so könnte man es schon durchaus bezeichnen, durchdreht und alles zerbeißt, was ihm in die Quere kommt. Marder sinnvoll bekämpfen Hat er sich einmal für seine neue …

Gerüst - Pixabay

Fahrgerüste – für Arbeiten in großer Höhe unerlässlich

Gerüste sind bei Arbeiten in einer Höhe, welche die eigene Körpergröße überschreiten, unabdingbar und ein wesentlicher Bestandteil der Sicherheit am Arbeitsort. Aber entscheidet man sich nun dafür, dass man grundsätzlich ein festes Gerüst an das Objekt anbringt, oder ist es vorteilhafter direkt auf ein Fahrgerüst zurückzugreifen?

Netzwerktechnik im Eigenheim - Pixabay

Sicherheitstechnik in heimischen Netzwerken

Im Bereich Überwachungstechnik bzw. Sicherheitstechnik spielen Computer mittlerweile eine sehr entscheidende Rolle, denn nur noch selten funktioniert etwas wirklich ohne einen entsprechenden PC. Gerade große Unternehmen mit meist sehr sensiblen Daten schützen sich mit diversen Sicherheitsprogrammen und hochwertiger Antivirensoftware gegen die zahlreichen Angriffe von außerhalb.

Schimmel im Haus - Pixabay

10 Tipps gegen Schimmel im Haus

Wer feuchte Räume bewohnt, einen feuchten Keller oder Speicher hat, wird irgendwann mit dem Schimmelpilz Bekanntschaft machen. Man findet sie aber auch in Form von faserigen, flockigen oder staubigen Überzug in allen Farben auf verschiedenen nichtorganischen Substanzen. Bei organischen Substanzen wuchern sie meist erst, wenn diese in die Fäulnis übergehen. Es gibt nahezu keinen Bereich, indem sich Schimmelpilze nicht einnisten können. Sie bedrohen wertvolle Dinge oder auch unsere Gesundheit. Neben der Geruchsbelästigung können Schimmelpilze Infektionen der Atemwege und Asthma verursachen bzw. eine Reihe von allergischen Reaktionen provozieren. Manche Stoffwechselprodukte von Schimmelpilzen wirken sogar toxisch (giftig), wobei schon eine Luftfeuchtigkeit von ca. 60% ausreicht, um einen Schimmelpilz gedeihen zu lassen. 5 Tipps wie Sie Schimmelbildung vermeiden Viele Menschen leiden jahrelang unter Allergien, Infektionen oder Entzündungen und finden nie die Ursache. Nur wenige wissen, dass Schimmel dafür verantwortlich sein kann. Oft wird er zu spät entdeckt, weil er sich hinter Schränken und in dunklen Ecken ausbreitet. Deswegen sollten Sie einige Regeln beachten, damit Schimmel gar nicht erst entsteht: Stellen Sie in der kalten Jahreszeit die Heizung nie …