Innenraumgestaltung
Schreibe einen Kommentar

Wie organisiert man das Kinderzimmer richtig?

Kinderzimmer - Pixabay

Wenn Sie ein Kind haben, wissen Sie, wie leicht ihre Schlafzimmer außer Kontrolle geraten können. Spielzeug liegt verstreut herum, Kleidung kommt aus den Schubladen, Bücher liegen auf dem Boden, manchmal kann es fast zu einer Gefahr werden. Aber das Zimmer Ihres Kindes zu organisieren kann sich lohnen und Spaß machen, vor allem wenn Ihr Kind aktiv am Prozess beteiligt ist.

Fördern und fordern?

Versuchen Sie niemals, ohne ihre Erlaubnis sich Eingang zu verschaffen und fördern Sie vor allem ihre aktive Teilnahme. Sie dürfen Ihre Kinder nicht überraschen und vorgehen und organisieren ihre Zimmer für sie. So wie Sie Ihre Privatsphäre und Eigentum respektieren, so sollten Sie es auch von ihnen erwarten.

Bringen Sie Ihrem Kind so schnell wie möglich die Bedeutung bei, ihre Zimmer aufgeräumt und ordentlich zu halten, so werden sie eine starke Anerkennung für Reinlichkeit und Ordnung haben, wie sie wachsen. Mit ein wenig Geduld und Zusammenarbeit kann auch der jüngsten diese Gewohnheit früh gelehrt werden, indem sie einfach lernen es wie Spielzeug zu setzen und andere Gegenstände wie Bücher und Mal Utensilien nach Gebrauch.

Aus Kindern werden Teenager

Wenn Ihr Kind beginnt, sein Zimmer zu organisieren, stellen Sie sicher, dass es Spaß macht und kreativ ist, sodass sie daran interessiert sind, es zu halten. Und wir alle wissen, dass Kinder schnell wachsen und sich schnell ändern, sodass ihr Raum mit ihnen wachsen sollte. Stellen Sie sicher, dass Ihre Organisationsmethode Raum hat, zu wachsen und auch sich zu verändern. Und vor allem stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Ideen und vorhandene Möglichkeiten für sich arbeiten lassen. Stellen Sie sicher, dass alle Ihre „Favoriten“ gut erreichbar und leicht zu verstauen sind. Suchen Sie Platz für Dinge, die sie in unregelmäßigen Abständen auf den oberen Regalen in Ihrem Schrank verwenden und entwickeln Sie somit ein funktionsfähiges System zum Aufhängen und Kleidung organisieren und gruppieren Lieblings-Outfits zusammen.

Wenn es darum geht, Wäsche zu sortieren, fragen Sie ob sie Ihre Hilfe benötigen und versuchen ihnen den Raum zu geben, wenn möglich es selbst zu tun und es wird zu einer Gewohnheit werden, wie die Kinder älter werden. Hängende Abstellraum Systeme sind ideal für Kinder. Sie sind hell und bunt und sind in der Lage Schrank Elemente in einer Art und Weise zu enthalten, die Sichtbarkeit für ein Kind erhöht. Entworfen mit geräumigen Taschen halten sie eine Reihe von Schuhen, Spielzeug und Kleidung im Zaum. Meist hängt man diese über jede handelsübliche Kleiderstange. Die vorderen Öffnungen machen die Benutzung für jeden Sprössling einfach und schnell.

Sorgen Sie auch für einen Schreibtisch mit Schubladen oder andere Ablagesysteme, wo Ihr Kind die Schularbeiten, Kunstwerke, Auszeichnungen, Zeugnisse und andere Papiere aufbewahren kann. Es gibt viele bunte und langlebige Lagerplätze, Schreibtische und Organisatoren für Zimmer Ihres Kindes. Ideal ist es, wenn das Kind beim Kauf mit dabei ist und selbst wählen kann. Auch die entsprechende Passform kann auf diese Weise gleich getestet werden.

Täglich ein bisschen – anstatt einmal in der Woche aufräumen

Und was am wichtigsten ist: Halten Sie ihr Zimmer ordentlich und organisiert und pflegen sie es in regelmäßigen Abständen. Erwarten Sie von Ihrem Kind nicht ein schönes, ordentliches Zimmer, wenn Sie nicht das Gleiche tun. Wir Erwachsenen müssen mit gutem Beispiel vorangehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.