Fassade/Fenster
Kommentare 1

Fassadendämmung mit Styroporplatten – JA oder NEIN?

Dämmung mit Styropor - Pixabay

Die aus Polystyrolschaum bestehenden Styroporplatten werden auch als EPS-Dämmung bezeichnet, und werden aus einem Erdöl-Raffinierie-Produkt hergestellt.

Diese Platten werden bevorzugt zur Fassaden-Dämmung eingesetzt, da sie das kostengünstigste Produkt auf dem Markt darstellen. Auch als Kerndämmung in zweischaligen Wänden oder als Perimeterdämmung werden sie verwendet.

Vorteile der EPS-Dämmung

  • Mit seiner Wärmeleitfähigkeit von 0,035-0,045 W/ (m K) verfügt das Material über ein gutes Wärmedämmvermögen und ist daher für die Außendämmung bevorzugt verwendbar.
  • Auch bei Feuchtigkeit behält der Werkstoff seine Wärmedämmbarkeit
  • Das Material ist schwer entflammbar und unterliegt somit auch der Gebäudebrandschutzordnung.
  • Styroporplatten sind einfach zu verarbeiten, sie werden mit Dübeln befestigt oder geklebt
    In eingebautem Zustand werden keine gesundheitsschädlichen Stoffe freigegeben.
  • Auch die Umweltbelastung hält sich durch die Co2-Schäumung im Toleranzbereich auf.

Nachteile der EPS-Dämmung

  • Styroporplatten sind nicht UV-beständig. Bei längerer Sonneneinstrahlung vergilben sie und werden spröde.
  • Das Material ist diffusionsdicht und kann daher zu Schimmelbidung in Innenräumen führen.
  • Da die EPS-Dämmung im Laufe der Zeit schrumpfen kann, ist eine Fugenbildung möglich, welche die Dämmwirkung beeinträchtigt.
  • Styroporplatten sind zwar schwer entflammbar, entwickeln aber im Falle eines Brandes starken Qualm, welcher gesundheitsschädliche Gase freisetzt.
  • Die Energieaufwendung für die Herstellung von EPS-Dämmungen sind sehr hoch und es wurden klimaschädliche Stoffe ermittelt.

Fazit:

Styroporplatten sind eine kostengünstige und funktionierende Dämmung.
Wer sich lieber an einer umweltfreundlichen Dämmung orientieren möchte, sollte auf natürliche Dämmstoffe zurückgreifen, welche allerdings mit deutlichen höheren Kosten zu kalkulieren sind.

Kategorie: Fassade/Fenster

von

Hauptberufliche Online-Texterin und Redakteurin. Bereits seit 2007 arbeite ich auf selbstständiger Basis im www. Als Mutter von 4 Kindern verfüge ich über umfangreiches Wissen in den Bereichen, Kinder, Familie, Haus, Garten, Gesundheit und Immobilien. Dies sind auch meine beruflichen Kernthemen im Bereich Texterstellung, Social Media und virtueller Assistenz

1 Kommentare

  1. Pingback: Umzug in einen Altbau – Was muss grundsätzlich beachtet werden? - Altbausanierung Oberpfalz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.