Keller
Schreibe einen Kommentar

Die Werkstatt im eigenen Haus

Werkstatt in Eigenheim

Nichts lieben Männer mehr, als einen Rückzugsort im eigenen Haus. Eine eigene Höhle, die Trost spendet, wenn der Hausherr Ruhe braucht und nur mit sich alleine sein will. Um sich eine solche Werkstatt einzurichten gibt es nun unterschiedliche Möglichkeiten. 

Stahlmöbel als Regal
 

Für Werkzeuge und Arbeitsraum eignet sich hervorragend der industrielle Charakter von Möbeln, also Stahlmöbel. Sie sind nicht nur flexibel aufzustellen, sondern auch einfach in der Handhabe und leicht zu putzen. Dreck macht ihnen nichts aus. Einige Beispiele gibt es unter: https://www.stahlmoebel-germany.de
 

Ein Stahlregal ist meist zusammenschraubbar oder durch ein Klicksystem verbunden. Es kann in seiner Länge individuell auf den Raum angepasst werden, da es meist aus einem System von Regalböden und Stehern besteht. Je nach System ist das Regal unterschiedlich stark belastbar. Die zulässige Belastung steht oft auf den Regalböden. Meist sind Regale aus verzinktem Stahl, es gibt aber auch lackierte Regale, die dann weiß, grau, oder in einer anderen Farbe erscheinen.

Das optimale Licht
 

Eine Werkstatt benötigt ein gutes Licht. Hierzu gehört ein gutes Deckenlicht, welches die gesamte Werkstatt erleuchtet und ein punktuelles intensives Licht für den Arbeitsbereich.
 

Für den Deckenbereich eignen sich Neonröhren oder LED-Systeme, das punktuelle Licht sollte eine hohe Lichtintensität haben. Schöne Lampen sind hier im Industriedesign möglich. Eine angenehme Werkstatt hat zudem natürliches Licht. Wenn erst einmal die Sonne in den Raum scheint, macht die Arbeit doppelt so viel Freude. Nicht immer aber ist eine natürliche Belichtung möglich.

Die Werkzeuge und Maschinen
 

Der Verstau der Werkzeuge kann gegebenenfalls in den Regalen erfolgen, größere Werkzeugmaschinen, wie Hobelbank, Bandsäge oder Kreissäge werden jedoch einzeln stehen. Gutes Marken-Werkzeug ist in jedem Fall ein wichtiger Aspekt für das Handwerken. Es sollte griffbereit sein und vor Staub geschützt werden.

Stahlcontainer mit Rollen
 

Für die Verstauung kleiner Werkzeuge gibt es fahrbare Stahlmöbel, die zum Arbeitsplatz gefahren werden können. Die Container haben meist Laden, was die Bedienung erleichtert und sind sehr praktisch im Gebrauch.

Der Boden und Wände
 

Günstig ist ein Boden aus Beton-Estrich, der dann aufgekehrt werden kann. Keinesfalls eignet sich ein Teppichboden. Auch Parkettboden ist möglich, jedoch sollte an die Schmutz-Produktion gedacht werden. Ein glatter Betonboden ist hierzu einfach perfekt. Liegt der Raum im Keller ist zudem darauf zu achten, dass keine Feuchtigkeit in den Raum kommt. Falls es ein wenig feucht wird, sollte immer gelüftet werden (außer im Hochsommer). An den Wänden kann Werkzeug montiert werden, welches dann gleich zum Arbeiten zur Verfügung steht. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.