CV-Beläge

CV Belag - Pixabay

CV Belag – Pixabay

CV-Beläge werden häufig fälschlicherweise der Bodenbelagsgruppe „PVC-Beläge“ zugeordnet. CV ist die Abkürzung für den englischen Begriff „Cushion Vinyls“ und steht für „geschäumter Kunststoff“. Die CV-Beläge sind zusammengesetzt aus einem Glasvlies, das in PVC eingebettet ist. Auf diesem so präparierten Glasvlies ist zusätzlich eine weitere Schicht PVC-Schaum aufgebracht. Da die Unterschicht durch die Glasvliesarmierung verstärkt ist, wird bei CV-Belägen eine sehr hohe Maßstabilität erreicht. Auch optisch unterscheiden sich CV-Beläge von herkömmlichen PVC-Belägen: CV-Beläge weisen eine sehr auffällige „hoch-tief-Struktur“ aus – ähnlich einem gefliesten Boden. Moderne CV-Beläge sind lichtecht, antistatisch, fußwarm weich, recyclingfähig und frei von Asbest. Sie eignen sich aufgrund ihrer schalldämmenden Wirkung auch sehr gut für Mehrparteienhäuser.

Kategorie: