Werkzeuge und Zubehör
Schreibe einen Kommentar

Elektrische Stichsägen für den fortgeschrittenen Heimwerker

Elektrische Stichsägen

Fortgeschrittene Heimwerker benutzen elektrische Stichsägen, wenn es um die saubere Teilung von Holzwerkstoffen geht. Elektrische Stichsägen machen es möglich, in kurzer Zeit auch ein größeres Sägeaufkommen bewältigen zu können. Auch in Sachen Schnittqualität ist eine elektrische Stichsäge immer die erste Wahl für einen fortgeschrittenen Heimwerker.

Der richtige Umgang mit elektrischen Stichsägen

Um mit Holz vernünftig arbeiten zu können, benötigt man eine elektrische Stichsäge. Elektrische Stichsägen gibt es in den verschiedensten Preislagen. Empfehlenswert sind elektrische Stichsägen mit elektronischer Steuerung. Mit einer solchen elektronischen Steuerung lässt sich die Hubzahl stufenlos anpassen. Dadurch ist die richtige Einstellung für verschiedene Werkstoffe schnell zu erledigen.

Massivholz und Spanplatten müssen mit sehr hohen Hubzahlen gesägt werden. Hat man eine elektrische Stichsäge mit elektronischer Steuerung, empfiehlt sich eine mittlere Hubzahl für Sperrholzplatten und Kunststoffe. Möchte man mit der elektrischen Stichsäge Metall schneiden, sollte unbedingt eine möglichst geringe Hubzahl auswählen.

Wenn besonders viele Sägeschnitte vorgesehen sind, empfiehlt sich die zusätzliche Einrichtung eines Pendelhubs. Der Pendelhub sollte bei empfindlichen Materialien allerdings ausgeschalten werden. Je nach gewünschter Qualität des Sägeschnittes müssen auch spezielle Sägeblätter gewählt werden.

Für Kurvenschnitte sowie Konturen gibt es spezielle Sägeblätter. Diese Sägeblätter sind besonders schmal.

Für die sägende Bearbeitung von Holz gilt immer:

  • Holzplatten und Holzbretter müssen während des Sägens immer mit der Sichtseite nach unten liegen, denn die Holzfasern reißen beim Sägen nach oben aus.
  • Besonders empfindliche Materialien können vor zu großen Beschädigungen während des Sägens geschützt werden, wenn die Sägelinie zuvor mit einem Klebeband versehen wurde.

Elektrische Stichsägen müssen sicher sein

Bevor der Sägevorgang gestartet wird, sollte man sich selbst versichern, dass das Werkstück fixiert ist. Abgesehen davon ist auch die Kontrolle des Sägeblattes wichtig. Das Sägeblatt muss unbedingt fest eingespannt sein. Wenn man nun noch darauf achtet, die elektrische Stichsäge erst einzuschalten, wenn man an der entsprechenden Schnittstelle ist, kann nicht mehr viel passieren. Beim Kauf einer elektrischen Stichsäge sollte man zwingend darauf achten, dass die zu kaufende elektrische Stichsäge mit einem GS-Zeichen (geprüfte Sicherheit) versehen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.